Nachhaltigkeit beginnt bei uns selbst!

Denke heute schon an morgen Die Leute in den USA sind mittlerweile so fett, dass besonders bedauernswerte Individuen Gemüse wie Medikamente verschrieben bekommen. Ganz unamerikanisch und anstatt ihnen ein Tabletterl gegen die Symptome des Übergewichtes

Denke heute schon an morgen

Die Leute in den USA sind mittlerweile so fett, dass besonders bedauernswerte Individuen Gemüse wie Medikamente verschrieben bekommen. Ganz unamerikanisch und anstatt ihnen ein Tabletterl gegen die Symptome des Übergewichtes zu verschreiben, bekommen adipöse Patienten des Harlem Hospital Centers dort Essensmarken, welche sie dann am Wochenmarkt gegen Obst und Gemüse eintauschen können. So weit soll es bei uns gar nicht erst kommen. Man muss nicht jedes Keks essen, das vor einem liegt. Nachhaltigkeit beginnt bei sich selbst.

 

Tomaten-Karottensuppe mit (viel) Basilikum

Zutaten für 4 Personen:

2 Zwiebeln, 4 Knoblauchzehen, 900 g Tomaten, 3 Karotten, 4 El Olivenöl, 1/3 Bund Basilikum, 800 ml Gemüsefond, 1 El Tomatenmark, frischer Chili nach Bedarf, Salz, Pfeffer

 

Und so geht’s: 

Feingeschnittene Zwiebeln und Knoblauch, gewürfelte Tomaten und Karotten in Öl anschwitzen. Mit Gemüsefond auffüllen – erhitzen. Tomatenmark untermischen und rund 15 – 20 Minuten bei niedriger Hitze köcheln. Basilikum inklusive Stielen zugeben und nach Bedarf pürieren. Mit Salz, Pfeffer und Chili abschmecken. Mit Basilikumblättern und frischen Tomatenstücken garnieren.

 

Mit ein paar Spritzern Olivenöl wird die Suppe perfekt abgerundet!

 

 

Please follow and like us:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bohnenpromenade Newsletter

Wir backen Cookies. Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. Datenschutzerklärung